Gästebuch

16 Gedanken zu „Gästebuch“

  1. Liebe Frau Franken,
    ich möchte Ihnen gerne einen lieben Gruß hinterlassen, und Ihnen für die angenehmen Unterrichtsstunden bedanken, Sie sind eine tolle und Starke Frau das hat mich sehr beeindruckt. Ich denke das ich in Ihnen ein Vorbild gefunden habe, wenn ich das nur annährend Irgendwann erreiche wäre ich schon sehr zufrieden 🙂 Danke auch für den Zuspruch und Unterstützung das bedeutet mir sehr viel!! Ich wünsche Ihnen weiterhin alles liebe und hoffe das es Sie alles erreichen was Sie sich wünschen!!
    Herzliche Grüße

    Nicole K.

  2. Ihr Buch,, Man trifft sich immer zweimal,,
    Ich bedanke mich für dieses wirklich anrührende Buch.
    Eine Geschichte die auf die wirklichen Werte in diesem Leben verweist. Unaufdringlich emotional und doch kein Märchen.
    Die Geschichte einer Frau, und eines Lebens, welches in all seinen Höhen und Tiefen gemeistert wird. Durch die Kraft des Herzens und einem tiefen Verständnis für Menschen.
    Ich danke Ihnen für die Hoffnung die mir dieses Buch gegeben hat.
    Unbedingt lesenswert!!!!!!
    Mit herzlichen Grüßen…
    A. Schmidt

  3. Hallo Ramona,
    du weißt, dass ich dein Buch zügig gelesen habe, meinen Freunden und Bekannten weiter empfohlen habe .Ich finde es gut,wie du es verstanden hast, menschliche Stärken und Schwächen aufzuzeigen und dabei immer im Auge hattest, wie es persönlich weiter gehen soll. Besonders beeindruckt hat mich, wie es dir gelungen ist, psychologische Probleme anzuschneiden und sie doch einer Lösung zuzuführen.
    Emotional wird er ( der Roman) wohl mehr Frauen ansprechen als Männer. In diesem Sinne viele Grüße,
    Renate.

  4. Hallo liebe Ramona,

    hier mein Kommentar zu Deinem großartigen Buch “ Man trifft sich immer zweimal“.
    Dieses Buch ließ mich nicht mehr los, ich musste es einfach in einem Schwung durchlesen, zu neugierig war ich, wie es die Hauptfigur Mona meisterte, sich selbst Grenzen zu setzen und zwischen problematischen und unproblematischen Verwirrungen des Lebens zu unterscheiden.
    Schnell tauchte ich in ihre Welt mit ihren Sehnsüchten und Sorgen ein. Sie ist so realistisch – zum Anfassen beschrieben. Ich rieche den Kaffee den sie zelebriert und fühle ihren Stress, die Aufregung und ihre große Neugier in ihrem neuen Job. Ich spüre ihren Eifer, wie sie all das Neue begierig in sich aufsaugt, dazulernen will, um mit eisernem Willen ihre gesetzten Ziele zu erreichen.
    Bis alles zu wanken beginnt, und es sie fast aus der Bahn wirft, da der Traumjob plötzlich zum Trauma mutiert und ein Mann in ihr Leben tritt, der sie vom ersten Augenblick an fasziniert und erschreckt. Alle Warnblinklichter leuchten, weil sie einen Sog verspürt, dem sie als verheiratete Frau nicht nachgeben kann und darf. Dieser Mann kommt mit einem völlig anderen Weltbild daher, für Mona ein unüberwindbarer Krater und doch fühlt sie sich so wohl und sicher in seiner Nähe.
    Mir gefällt sehr gut, wie sie sich mit so viel Selbstbewusstsein behauptet, um nicht den Erwartungen anderer entsprechen zu müssen und den Mut besitzt, rechtzeitig die „Reißleine“ zu ziehen. Sie bleibt ihren Prinzipien treu – auch wenn es sie in der Seele schmerzt.
    Dieses Buch ist mitreißend geschrieben, es ermutigt dazu, zwar offen für Neues zu sein – jedoch dann, wenn die „Vorzeichen“ nicht mehr stimmen, rechtzeitig die richtigen Schritte zu wagen.
    Mona ließ nicht zu, unfrei zu werden und sich in Verstrickungen gefangen nehmen zu lassen – es siegte stets ihr kühler Kopf, sie bewies Mut, kristallklaren Verstand, erkannte und enttarnte die „Lockvögel“ und entwickelte sicher ihre Lösungen.
    Schließlich fand sie am Meer, in der neuen, „alten“ Begegnung bei diesem Mann – der sie von Anfang an so gefangen nahm, ihren inneren Frieden und auch ihr Glück. So gibt es doch noch das ersehnte „Happy End“ in diesem Buch.
    Mona möchte ich zum Schluss noch mit einem Zitat von Robert Betz antworten:

    „Wenn du mit den Augen deines Herzens auf dein bisheriges Leben zurückschaust, wirst du erkennen, wie jeder Tag, jedes Ereignis, jede Begegnung und jede Beziehung dich genau zu diesem Punkt geführt haben, an dem du heute stehst.
    Nichts war umsonst, nichts ohne Sinn, weder das Schöne, noch schmerzhafte, weder dein Lachen noch deine Trauer.“ (Aus Robert Betz: „Willst du normal sein oder glücklich? (Heyne-Verlag)

    Und so war das lesen deines Buches für mich ein sehr sinnvoller Zeitvertreib und ich bin neugierig auf dein nächstes.

    Von Herzen alles Gute, weiter viel Kreativität, Ausdauer und Elan
    wünscht dir
    Gabriele Jokisch
    (Dipl. Sozialpädagogin)
    gabi.jokisch@t-online.de

  5. Hallo liebe liebe Frau Franken 🙂

    Ich wollte ihnen liebe grüße hinterlassen, sie sind die beste Lehrerin..
    Wir haben sie sehr lieb

    viele grüße Tugba und Zehra 🙂

  6. Hallo Frau Franken

    Ihr Buch hat mir gefallen. Leider ist in der heutigen Zeit, bei uns hier, eine Verknüpfung von menschlichen Bedürfnissen und Firmeninteressen sehr eng verflochten. Wenn man die Wahl hat, wie in ihrem Buch, ist das von Vorteil.

    viele Grüße
    W.Kircher

  7. Liebe Frau Franken,

    Vielen Dank für eine zielorientierte Vorbereitung in den Trainerstunden. Ich bin sehr gut durch die Prüfung gekommen! Mit diesem Ergebnis habe ich nicht gerechnet. Dank guter Struktur und Organisation ihrerseits habe ich es in wenigen Monaten geschafft mein Ziel zu erreichen!
    Einfach DANKE

    ihre Silvia Janssen

  8. Liebe Frau Franken,
    vielen Dank für die super Betreuung bis zu meiner Prüfung. Sogar meine Prüfungsangst habe ich abgelegt.
    Ich wünsche Ihnen noch viele Teilnehmer, denen Sie hoffentlich genauso gut helfen können wie mir.
    Liebe Grüße
    Max

  9. Liebe Frau Franken
    Ich möchte mich herzlich bei Ihnen für Ihre Unterstützung und
    Förderung in der Vorbereitungsphase zu meiner Prüfung bedanken. Durch Ihre Hilfe konnte ich diese mit einer 1 abschließen.
    Danke A. Dittrich

  10. Zufall oder Schicksal-Man trifft sich immer zweimal:

    Dieses Buch erzielt eine ganz bestimmte Wirkung bei mir. Ich denke auch, dass diese Wirkung gewollt ist:

    Man soll immer auf der Hut sein vor Menschen, die man nicht gut kennt. Denn wenn man blind ist vor liebe, passieren ganz schnell Dinge, die man nie geahnt hätte!

    Auch wenn ich das Buch noch nicht zu Ende gelesen habe bewundere ich Mona, wie sie um ihre Familie und mit ihren Gefühlen kämpft, die Sie für Christoph empfindet.

    Also: Wenn ihr euch in einer Situation befindet, von der ihr denkt, sie könnte richtig sein, lest dieses Buch!!! Danach werdet ihr die Welt mit anderen Augen betrachten!

    Ich danke Ihnen, Frau Franken, denn jetzt weiß ich dass meine Mutter recht hatte, als sie mich in dieser Situation gewarnt hatte, wo ich dachte, richtig gehandelt zu haben.

  11. Ein sehr gut geschriebenes Buch. Es zeigt auf der einen Seite wie leicht es sein kann, in eine Gemeinschaft hinein zu rutschen. Doch beweist die Hauptfigur auch, dass es mit einem gesunden Maß an Skepsis dieses Hineinrutschen auch vermieden werden kann.

    Dieses Buch lässt sich sehr schön durchlesen. Zum einen, weil es ohne Fremdworte auskommt und zum Weiteren, weil man wissen möchte was weiter geschieht. Es wirft einige Fragen auf, die aber im Laufe der Geschichte beantwortet werden.

    Es ist weiter zu empfehlen. Auf weitere Werke der Autorin freue ich mich. Vielen Dank für die schöne Geschichte.

  12. Vielen Dank Frau Franken für die ganze Unterstützung die beim ersten mal schon prima war aber jetzt beim zweiten mal noch viel besser ist und danke für ein offenes Ohr auch bei privaten dingen einfach nur vielen dank

  13. hallo liebe frau franken mir hat ihr buch sehr gut gefallen. freu mich schon auf ihr neckst es buch. und danke für die gute Unterstützung in meinem arbeite leben . wünsche ihnen und ihrer Familie alles liebe und gute mit freundlichen grüßen
    Marco Grigo

  14. Hallo liebe Frau Franken.

    Ich wollte mich, auch noch einmal auf diesem Wege, bei Ihnen für Ihre Unterstützung bedanken.
    Ich bin sehr froh darüber, dass Sie mich ein Stück weit in meinem Leben begleitet haben und mir selbst in für mich ausweglosen Situationen gut zugesprochen habe.
    Ihr Buch habe ich angefangen zu lesen und bis jetzt sehr begeistert!
    Bleiben Sie so wie Sie sind und ich hoffe wir treffen uns noch einmal wieder 😉

    Liebe Grüße

    Stefanie Pigorsch

  15. Hallo Frau Franken,

    vielen Dank für das professionelle Coaching sowie das Seminar „ Lohn und Gehalt “. Gerne empfehle ich Sie weiter, Ihre fundierte und strukturierte Arbeitsweise hat mir sehr geholfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.